Steuern sparen anhand Altersvorsorge

Das man sich als Rentner nicht ausschließlich auf seine gesetzliche Altersrente zählen kann, ist weithin bekannt. Eine private Altersvorsorge ist ratsam. Wer für’s Alter vorbeugen und parallel auch Steuern einsparen möchte, ist mit der Basis-Altersversorgung (auch Rürup-Rente benannt) trefflich beraten, denn in diesem Zusammenhang gibt es für die geleisteten Zahlungen begleitend Steuererstattungen. Angewiesen vom Arbeitsentgelt übernimmt das Finanzamt fast ein Drittel der privaten Altersvorsorge.

Der Abschluss einer Rürrup Rente ist, im Gegensatz zu anderen geförderten Erzeugnisen, nicht gebunden von der jeweiligen Arbeit, somit ist die Rürrup Rente für jedweden interessant. Eine große Anzahl Versicherer begrenzen sich ausschließlich auf Selbständige und Freischaffende. Unterdies ist sie ebenso viel versprechend für gut verdienende Arbeitnehmer, Mitarbeiter im öffentlichen Dienst und Hausfrauen. Letztere haben wohl kein eigenes Honorar allerdings mit der gemeinsamen Veranlagung zusammen mit dem Partner können auch sie mit maßvoll gehaltenen Einzahlungen eine Altersabsicherung aufstellen.
Allerdings auch für Rentner kann eine Rürrup Rente vornehmlich in Verbindung mit einer Nachzahlung sich rechnen. Bei kompetenter Beratung von Steuerberater oder Makler können dabei bis zu 70 % Ersparnisbeträge entstehen.

Für Freischaffender haben sich durch das Alterseinkünftegesetz beträchtliche Abänderungen ergeben, so dass Versicherungen bzw. Makler diese Berufsgruppe gezielt ansprechen müssen. Da unterdies künftig die Altersversorgungn aus Versorgungswerken voll steuerpflichtig werden, mag diese Lücke mit einer Basisrente geschlossen werden. Durch die gegenwärtige Kapitalmarktsituation und der Zinsentwicklung mussten unter anderem diverse Versorgungswerke die Altersgrenze für den Altersrentenbezug nach oben setzen.

Der Steuervorteil ist aber nur ein Kriterium bei der Altersabsicherung. Schwerpunktmäßig muss das Produkt für den Kunden erkennbar und erklärlich sein. Er muss demgegenüber billigen, dass die Basisrente weder übertragbar, beleihbar, veräußerbar noch vererbt werden kann. Die Alterssicherungszahlung beginnt mit dem 60. Lebensjahr und die staatliche Förderung sollte ausschließlich der Altersvorsorge zu Gute kommen.

Weitere Angaben finden Sie unter folgender Partnerseite >>