Archiv der Kategorie: Sachversicherungen

Informationen zur Haus- und Grundstückshaftpflichtversicherung

Der Entwurf für das Eigenheim ist in der Theorie unter Dach und Fach, das Mobiliar hat schon ihren Stellplatz bekommen und auch die Finanzierung steht. Stellt sich nur noch die Frage, welche Hausversicherungen ich als Hausherr, um unbesorgt im Eigenheim hausen zu können?

In Übereinstimmung mit dem Gesetz werden Ihnen als Inh. eines Ein- oder Mehrfamilienhauses gewisse Sicherungspflichten zum Schutz von Dritten auferlegt. Zu diesen Verbindlichkeiten gehört die Wartung von Haus und Grundstück, die Streupflicht der Gehwege im Winter des Weiteren die Säuberung und ausreichende Helligkeit des Anwesens. Sollte eine dieser Pflichten nicht eingehalten werden und es kommt ein Dritter zu Schaden, wird der Eigentümer die Folgen mit seinem Kapital tragen müssen. An dieser Stelle zahlt sich eine Haus- und Grundstückshaftpflichtversicherung aus. Gerade in der Winterzeit, wenn ein Fußgänger auf dem nicht beräumten Gehweg vor der Haustür stürzt oder ein herunterfallender Dachziegel trifft ein abgestelltes Automobil.

Eine gute Haftpflichtversicherung bietet hier die Medien-Versicherung a.G an. Beim Tarif Komfort ist diese Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung bei Eigennutzung eines Einfamilienhauses oder eines zu Wohnzwecken selbst genutzten Zwei-Familien-Haus schon enthalten. Allerdings wird ein zusätzlicher Tarifabschluss notwendig, wenn noch Mieteinnahmen bzw. Verpachtungsgelder erzielt werden.

Falls sie einen Öltank auf Ihrem Anwesen oder in Ihrem Haus haben, sollte eine Gewässerschadenhaftpflicht-Versicherung abgeschlossen sein. Nach dem Wasserhaushaltsgesetz haftet jeder Besitzer eines Öltanks für alle Schäden, unabhängig vom Verschulden. Sofern das Gesamtfassungsvermögen eines oberirdischen Heizöltanks 5.000 Liter nicht übersteigt, ist dieses Risiko in der Privathaftpflichtversicherung
vieler Haftpflichtversicherer kostenfrei mit enthalten. Bei größeren bzw. unterirdischen Anlagen müssen diese gegen Prämienzuschlag im Versicherungsschein mit eingeschlossen werden.

Die Funktionen der UV

Eine Menge Unfälle passieren nicht nur im Job sondern viel mehr im familiären Bereich. Die privaten Unfallversicherungen verfügen dank ihrer unterschiedlichen Beiträgen und Leistungen auch im familiären Bereich eigenwillig gestaltbaren Versicherungsschutz.

In der gesetzlichen Unfallversicherung sind das Leistunsvermögen eher auf das berufliche limitiert. Die Leistungsfähigkeit in einer privaten Unfall-Versicherung sind für die Abdeckung im Falle einer Arbeitsunfähigkeit zuständig.

Die versicherte Erwerbsunfähigkeitsumme für den Kunden sollte so berechnet sein, dass die Arbeitsunfähigkeitshöchstleistung – also die bei einer 100 prozentigen Invalidität zur Auszahlung kommenden Leistung – entsprechend dem Einkommen und dem Lebensalter bestimmt werden kann. Bei Kunden bis zum fünfundvierzigsten Lebensjahr sollte das 8fache des Bruttojahresverdienstes und ab den fünfundvierzigsten Lebensjahr schätzungsweise das 6fache des Bruttojahresverdienstes als Basis genommen werden.

Sinnvoll ist auch die Einigung einer kleinen Summe von ungefähr 10 Tausend EUR als Todesfallleistung. Nach wie vor besteht bei den meisten Unfallversicherungstarifen ein Bedarf auf Erwerbsunfähigkeitsvorrauszahlung nur dann, wenn auch eine brauchbare Todesfall Leistung mitversichert wurde.

Die Versicherungsbeiträge richten sich nach unterschiedlichen Informationen, wie zum Beispiel nach dem Lebensalter des Versicherten, je nach dessen Beschäftigung, und natürlich vor allem dementsprechend, welche Leistungskraft vertraglich festgelegt worden sind.
Eine private UV ist vor allem empfehlenswert für Kinder. Sind diese doch deutlich Unfallgefährdenter bei spielerischen Beschäftigungen im familiären Umfeld. Ebenfalls freiberuflich Tätige und Selbständige verfügen über keinen gesetzlichen Unfallschutz, weswegen allzeit eine private Unfall-Versicherung notwendig zu zustimmen ist.

Der Wettstreit unter den Versicherungsgesellschaften führte in den vergangenen Jahren zur einer großen Tarifabwechslung mit ungleichartigsten Leistungen und Beiträgen.
Durch heutigen Onlinevergleichen wird dem Konsument inzwischen auf simpele Art und Weise die Gelegenheit eröffnet, Beiträge und Leistungen in der privaten Unfall-Versicherung zu berechnen und zu vergleichen. Mit dieser Sache resultieren sich bei gleichen Versicherungssummen nicht ungewöhnlich Prämieneinsparungen von bis zu 50 % pro Jahr.

Weitere Aussagen finden Sie unter folgender weiteren Infoseite >>

Die Hundeversicherung – eine bedeutsame Absicherung

Das Gesetz hat entschieden, dass eine Person, die eine andere schädigt, für die geldlichen Folgen dieses Schaden zu zahlen hat. Hierdurch kann es sehr wohl sein, dass der Schädigende mit seinem kompletten momentanen Hab und Gut in die Pflicht genommen und ebenfalls Einkommen in der Zukunft von dieser Haftpflicht noch berührt sind. Die Private Haftpflichtversicherung dient hier im Grunde als Abdeckung. Für Hundebesitzer ist zusätzlicher Schutz geboten, denn ein Vierbeiner ist im Bereich der Privathaftpflichtversicherung als steigendes Risiko in keinster Weise abgesichert. Hierbei ist die Hundeversicherung erforderlich, um den Hundebesitzer von Schadenersatzansprüchen Dritter offen zu lassen. Hund bereiten rasch einen Schaden an und sogar ein Vierbeiner, der durchgehend an der Leine gesteuert wird, möglicherweise sich hinsichtlich verschiedenartige Tatsachen von dieser losreißen, über eine vielbefahrene Fahrbahn stürmen und dort einen weitreichenden Unfall bewirken. Aus diesem Grund ist es die Verpflichtung eines jeden Hundeeigentümers, für ebendiese auftretenden Schäden umfassende Vorsorge zu tragen – was allerwahrscheinlich inzwischen auch besonders kostengünstig möglich ist.

Grundsätzlich haben sich die Leistungen im Haftpflichtversicherungsumfeld in den letzten Jahren enorm optimiert und sogar die Haftpflicht Hund ist jetzt so umfassend strukturiert, dass der Hundehalter ebenso wie bei Personen- als auch bei Vermögens- oder Sachschäden, die der Hund verursacht, enorm gut abgesichert ist. Die Versicherungssummen bei der Haftpflicht Hund sind so angeordnet, dass sogar eine Grundabsicherung mit der tiefsten Versicherungssumme bereits umfänglichen Versicherungsschutz liefert. Dabei sind die Gebühren für die Hundehaftpflicht so wenig, dass mit einem 2-stelligen Beitrag jährlich wirklich Schutz geboten ist.

Wer sich im WWW beliest, wird hier noch bessere Vergleiche in Leistung und Preis bei der Hunde-Haftpflicht-Versicherung vorfinden. Ebenso kann es sogar für Hundehalter, die einen aus einer sogenannten gefahrvollen Rasse stammenden Vierbeiner verfügen, einen Positiver Aspekt haben. Eine Vielzahl Versicherer verzichten nämlich auf Zuschläge für die vermeintlich gefahrvolleren Rassen und bieten unter bestimmten Bedingungen die rassenneutrale Haftpflicht-Versicherung Hund an. So können Hundehalter, die bislang mit einem hohen Risiko eingestuft waren, anhand einen Versicherungswechsel sogar bares Geld bei den Preisen einsparen.

Weitere Angaben finden Sie unter folgender Partnerseite >>

Schadenfreiheitsrabatt – Schadenklassenänderung

Geändertes SF-System für die Auto Versicherung

Bekannte KFZ Versicherer haben per 01.01.2012 hinsichtlich der Entstehung neu geschaffener KFZ Versicherungs-prämien parallel eine erweiterte Schadenfreiheits-Staffel in ihren Bedingungswerken verankert. Man kann erwarten, dass ebenso weitere Versicherungen vermutlich in den folgenden Wochen gleichfalls diesen Vorgang durchführen werden.

Damit wurde das bis dato gültige Schadenfreiheits Klassensystem, welches in seinen Merkmalen der Empfehlung des Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft aus dem Jahre 1999 gleichkommt, abgesetzt.

Das Kernstück der neu gestalteten Schadenfreiheits-Staffel ist die Ausweitung bis zur SF-Klasse35, mittels einem Fahrzeug-Beitragssatz bei einer Spanne zwischen 20Prozent und 25%. Im Gegensatz dazu fällt im Großen und Ganzen der Nachlass, welcher bis jetzt im Regelfall ab Schadenfreiheitsklasse25 erteilt wurde, weg. Nach einem Schaden ergeht in Zukunft eine immens radikalere Herabstufung der Schaden-Freiheit.
Im Zusammenhang mit den nicht Oben ansässigen SF – folglich speziell für Fahranfänger – werden die Versicherungsprämien gesenkt.

SF-Klasse alter Beitragssatz neuer Prämiensatz Notiz
M 245 % 120 % Malusklasse
0 230 % 100 % Anfänger
S 155 % 80 % Schadenklasse
SF 1/2 140 % 70 % Sondereinstufung für Anfänger, Zweitwagen
SF 1 100 % 60 %

Minimale Prämiensätze täuschen dem Kundenkreis unbewusst auch weniger hohe Versicherungsprämien in der Automobil Versicherung vor. Dem ist jedoch nicht so. Der Gegensatz tritt ein – die geänderten Fahrzeug-Tarife einschließlich den neu gegliederten Schadenfreiheits-Staffeln reißen in weiten Einflussbereichen nicht zuletzt große Prämienzunahmeen mit sich.

Nutznießer der erneuerten SF Klassen

Primäre Nutznießer der reformierten Tarifregelung sind die Versicherten, welche sich in Schadenfreiheit 1/2 bis Schadenfreiheit3 wiederspiegeln. Doch auch Fahrzeug-Versicherungsverträge in der Schadenfreiheit0 sowie Malusklasse werden von Ersparnissen profitieren. Lediglich irrelevante Vergünstigungen gibt es bei KFZ Versicherungs-Verträge in den Schadefreiheits-Klassen ab Schadenfreiheit 35.

Der Trend in der PKW Versicherung war infolge des gestiegenen Preiskampfes noch dazu der stetig ansteigenden Schadensregulierungen für den Großteil der Assekuranzen nicht gut. Durch die Bildung neuer Prämien-Tarife sowie der vorgenannten neuen Schadenfreiheits-Staffeln versucht der Wirtschaftszweig Versicherung dieser Tendenz ein Ende zu setzen.

Dennoch sollten überstürzte Kündigungen der Versicherungen gut bedacht sein. An diesem Punkt ist es zwingend angebracht, sachkundige Unterstützung eines kompetenten Maklers in Anspruch zu nehmen.

Ansonsten existiert im World Wide Web auf vielschichtigen Versicherungsportalen die Möglichkeit, unabhängig einen Auto Versicherungsvergleich durchzuführen. Überwiegend bei bevorstehenden Jahreswechseln wäre bei manch einem Versicherungsabschluss durchaus 50% und mehr an Jahresprämie einzusparen.

Weitere Informationen zu weiteren Versicherungssparten finden Sie unter folgender Partnerseite >>

Auto Versicherung für Betriebe

Für jedes Unternehmen, welche einen eigenen Fuhrpark besitzt, sind die somit zugehörigen Probleme und Ausgaben weithin bekannt. Je größer das Kontingent an Firmenwagen ist, desto mehr steigt nicht zuletzt das Wagnis eines Schadens. Schäden müssen in diesem Zusammenhang keineswegs einmal selber verursacht worden sein. Aber je mehr PKW’s im Einsatz sind, umso größer ist nicht zuletzt das Risiko eines Unfalls. Im Besonderen aus diesem Grund ist eine Kraftfahrzeug-Versicherung für diese Firmen sehr bedeutsam. Assekuranzen offerieren für Wirtschaftliche Zielgruppen reizvolle Tarif mit Sonderkonditionen, da hierbei mit einem Schlag mehrere Kraftfahreuge versichert werden und sich auf diese Weise ein erfreuliches und zudem andauerndes Geschäft ergibt.

Aber die Lage der Assekuranzen hat sich zugespitzt. Viele sanieren ihre bestehenden Verträge und lehnen auch schon mal den Versicherungsschutz ab, gerade sofern es um Taxen, Kurier- oder Wartungsdienstfahrzeuge geht. Diese Kraftfahrzeuge werden im Zeitstress und unterdies noch in Ballungsräumen eingetaktet, so dass Unfälle häufiger passieren. So kommt es auch schon mal vor, dass Versicherungsgesellschaften auf Offerten gar nicht antworten. Bei Sonderkonditionen, wie bspw. einer Fahrzeugversicherung nach Wert statt nach der Typklasse, gehen Assekuranzen sofort auf Abstand.

Taxifahrer beanstanden wohl noch keinen Versicherungsnotstand, jedoch etliche Unternehmen müssen dieses Jahr mit merklich höheren Prämien kalkulieren. Ausgesprochen hart trifft es den Bereich der Flottenversicherung. Etwa bis zu 100 % mehr Beitragszahlung müssen Versicherte, die Fahrzeugflotten führen, den Assekuranzen zahlen. Das mag so weit gehen, das Versicherer unter 1 Jahr aufkündigen, obgleich das tatsächliche Versicherungsjahr mit einem Monat Kündigungsfrist erst zum 1. Januar ausklingt.

Das Kfz-Gewerbegeschäft läuft schlecht und versinkt wie auch das KFZ Privatkundengeschäft in den roten Zahlen. Eine Menge Firmen müssen in diesem Jahr mit enormen Mehrpreis kalkulieren.

Weitere Angaben finden Sie unter folgender Partnerseite >>

Private Unfall Vorsorge mittels maxFamily Tarif

Die private Unfall Vorsroge schließt die Lücke, in der kein Schutz durch die gesetzliche Unfall Versicherung besteht. Die ACE European Group Limited (ACE) hat zusammen mit Maxpool den privaten Unfall Tarif maxFamily entwickelt. Seither gilt maxFamily zu den hauseigenen Maxpool-Versicherungsprodukten. Maxpool ihn selbst als „Ihren Liebling 2011“.

Die Höhe jener beitragsneutralen Leistungen differiert je nach Tarif, er ist als Basis- und als Premium-Version abschließbar.

Der Premium-Tarif ist sehr Familien freundlich konzipiert. So sind Neugeborene und adoptierte Kinder automatisch bis zur nächsten Zahlung kostenlos mitversichert, maximal für ein Jahr. maxFamily übernimmt darüber hinaus Kosten für die Unterkunft eines Elternteils im Verlauf einer durch einen Unfall unerläßlichen vollstationären Therapie des Kindes. Sollte ein Elternteil verunfallen, können die Unkosten für eine Haushaltshilfe bzw. Nanny als Leistung beansprucht werden.

Falls ein Elternteil als Abgesicherter stirbt, wird die Versicherung bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres unentgeltlich weitergeführt.

Hauptaugenmerk beim Unfalltarif maxFamily stellt die verbesserte Gliedertaxe dar. Zum Vergleich zu den Allg. Unfallbedingungen des GDV sind die zur Berechnung der Versicherungsleistung angesetzten Invaliditätsgrade im Basis- und auch im Premium-Tarif höher. Zum Beispiel ist der Armwert gem. AUB 70 %, im maxFamily-Basis-Tarif 75 % und im Premium-Tarif die komplette Invaliditätsleistung mit 100 %.

Unter anderem kann zu maxFamily die Dread Disease-Police abgeschlossen werden. Im Zuge dessen bekommt der Abgesicherte bei der Krankheitserkennung von Krebs, Herzinfarkt oder Schlaganfall eine Kapitalzahlung. Diese 3 Erkrankungen decken über 80 % aller Fälle von schweren Leidnen ab. Forderung auf eine Kapitalzahlung existiert schon nach 14 Tagen nach der Krankheitserkennung und das losgelöst vom Hergang der Erkrankung. Der Versicherte kann über diese einmalige Zahlung ohne Beschränkung verfügen. Dem Versicherten bieten sich demzufolge Möglichkeiten, die er sich sonst nicht bewerkstelligen könnte, z.B. die Beschaffung einer 2. Sachverständigermeinung, selbige nicht von der Krankenversicherung akzeptiert wird.

Mit Klärung von nur fünf Gesundheitsfragen kann so eine Dread Disease-Police letztendlich abgeschlossen werden.

Weitere Aussagen finden Sie unter folgender Partnerseite >>

Privatrechtsschutz jetzt auch für freiberuflich Tätige und Selbständige

Auch in 2012 wartet der Konsortialversicherer Roland Rechtsschutz mit neuen Angeboten auf. Ab sofort können Selbstständige ungeachtet von der Unsatzstärke ihre Privatrisiken über die Tarife für Nichtselbstständige absichern. Damit passt sich auch dieser führende Rechtsschutz Versicherer dem allgemeinen Markttrend an und bietet für Nichtselbständige und Selbständig Tätige die gleiche Kalkulation bei der Absicherung reiner Privatrisiken.

Risiken im Erwerbsleben Selbständiger können wie gewohnt über die Tarife für Gewerbekunden abgeschlossen werden.

Beratungs-Rechtsschutz hilft bei Abmahnungen im Internet

ROLAND-Kunden sind damit auch abgesichert, wenn sie in ihrer freien Zeit unabsichtlich im World Wide Web gegen Urheberrechte sündigen. Wird ein Kunde daher von einem Rechtsvertreter abgemahnt, kann er sich von einem Rechtsanwalt der Roland Rechtsschutz beratschlagen lassen. Der Anwalt setzt dann ein Erwiderungsschreiben auf, das der Versicherungsnehmer im eigenen Namen an den Gegner entsenden kann.

Immer aktuell mit der Leistungs-Update-Garantie

Sämtliche neu abgeschlossene Verträge im Rechtsschutz bei der ROLAND Gesellschaft umschließen von nun an die Leistungs-Update-Garantie. Somit werden Policen ab
Allgemeine Vertragsbedingungen ARB 2012 automatisch auf die gegenwärtig gültigen Bedingungen umgestellt. Das gilt logischerweise nur, wenn lediglich Leistungserhöhungen ohne höhere Beiträge eingeführt werden. Somit müssen sich Versicherte in keinster Weise mehr nach Jahren sich mit einem besonders veralteten Bedingungswerk in ihrer Rechtsschutzversicherung befassen.
Sie ersparen sich Zeit, denn die Anpassung muss nicht getrennt beantragt werden.

Sonstige Neuerungen auf einen Blick:

1. Das umfängliche Rechtsschutzversicherungspaket „KompaktPlus“ wird mittlerweile auch für angestellte Ärzte angeboten. Dadurch kommt auch diese Berufsgruppe in den Genuss dieses hervorragenden Versicherungschutzes.

2. Opferrechtsschutz auch im beruflichen, nichtselbstständigen Bereich

Der Opfer-Rechtsschutz hilft Ihnen Ihre Ansprüche als Nebenkläger im Rahmen eines Täter-Opfer-Ausgleichs durchzusetzen. Aber auch wer unbeabsichtigt, bei Ausschreitungen im Verlauf einer Großdemonstration, ins Visier von Einsatzkräften der Polizei gerät, kann seine möglichen Ansprüche über den Opfer-Rechtsschutz geltend machen.

3. Der KompaktPlus Rechtsschutz der Roland Rechtsschutz Versicherung wird um Leistungen bei Vorsorgeverfügungen
erweitert. In den Firmenrechtsschutzversicherungen ist nun in der KompaktPlus Deckung der Beratungs-RS für Unternehmer bei Aufhebungsverträgen eingeschlossen.

Mit diesen Optimierungen im Vertragswerk der Roland Rechtsschutz Versicherung sollte jeder Versicherungsnehmer, der bereits Kunde der Roland Rechtsschutzversicherung ist, die Verbesserung seiner Rechtsschutzabsicherung prüfen.

Weitere Informationen finden Sie unter folgender Partnerseite >>

Vergleich zwischen gesetzliche Unfall-Versicherung und private Unfallversicherung

Niemand ist vor Unfällen geschützt, es kann überall auf der Erde geschehen. Sei es im Urlaub, im Verkehr, im Haushalt, beim Sport oder auf den Weg zum Arbeitsplatz. Entgegen der Landes gebräuchlichen Anschauung, passieren die meisten Unfälle nicht auf Arbeit, vielmehr im privaten Umfeld und in der Freizeit. Deshalb reicht die gesetzliche Unfall-Versicherung im Rahmen der Vorsorge keineswegs aus.

Es gibt einmal die gesetzliche Unfall Versicherung sowie die private UV.

Die gesetzliche Unfallversicherung zählt zu den Sozial-Versicherungen und die Inhaber der gesetzlichen Unfallversicherung sind die Berufsgnossenschaften. Sämtliche Mitarbeiter und Angestellte sind durch die Unfall Versicherung versichert, die Beiträge zahlt der Arbeitgeber. Der Versicherungsschutz liegt vor während der Arbeit sowohl auf dem direkten Weg von und zur Arbeitsstelle. Außerdem versichert, in der gesetzlichen Unfall Versicherung, sind Azubis sowohl Studenten und Kinder, welche den Kindergarten, eine Kindertagesstätte oder die Bildungseinrichtung besuchen.

Die Leistungskraft der gesetzlichen Unfallversicherung an Versicherte sind im wesentlichen medizinische und berufsfördernde Leistungen zur Rehabilitierung sowohl Lohnersatz- bzw. Rückvergütungsleistungen in Geld (Verletztenrente, Verletztengeld, Hinterbliebenenrente). Die medizinische Behandlung wird als Sachleistung eingewilligt; der behandelnde Doktor stellt eine Rechnung direkt an die verantwortliche Berufsgenossenschaft aus.

Die private Unfallversicherung andererseits bietet günstigen Versicherungsschutz im privaten sowohl im beruflichen Umfeld,an jedem Bereich der Erde und 24 Stunden am Tag.
Hauptleistung der persönlichen Unfall-Versicherung ist die Invaliditätsabsicherung. Kommt es zu einem Unfall bei dem bleibende Schäden entstehen, leistet die UV die abgemachte Invaliditätsleistung in Anlehnung an der Stufe der festgestellten Invalidität. Anliegend der Invaliditätsleistung bieten Unfall Assekuranzen auch den Einschluß einer Übergangsleistung, Krankenhaustagegeld einschließlich Genesungsgeld sowie einer Todesfallleistung an.

Als Unfall gilt zumal, wenn durch eine erhöhte Kraftanstrengung an Arme und Beine oder Rücken ein Gelenk verrenkt wird oder Kapseln, Bänder, Sehnen oder Muskeln gezerrt oder zerrissen werden.

Keine Unfälle sind i. d. R. Schädigungen infolge von selbstverursachten Kriegsereignissen, psychischen Reaktionen, Straftaten oder die Mitwirkung an Motorrennen.
Die Versicherungsgesellschaft führten in den vergangenen Jahren entscheidende Optimierungen in ihren Unfall-Versicherungsbedingungen durch. Auf Grund dessen bieten zahlreiche aktuelle Tarife auch Versicherungsschutz bei Unfällen hinsichtlich Bewusstseinstörungen, Schlaganfall oder Infektionen.

Letztere werden meist anhand eine sogenannte Infektionskausel erklärt. Hiermit sind Erkrankungen wie Borreliose und FSME durch Zeckenstiche als Unfall anerkannt und werden je nach Bedingungswerk des jeweiligen Versicherers gleichermaßen entschädigt.

Weitere Angaben finden Sie unter folgender Partnerseite

Schutz vor Haftungsrisiko bei Pferde-Versicherung

Sie ist gewissermaßen eine „Vorraussetzung“ für jeden Pferdehalter: Die Pferde-Haftpflicht. Ein mehr oder weniger reinrassiges Pferd sein eigen zu nennen, ist teuer genug … Unheile sind schnell erfolgt, und dadurch heißt es für deren Folgen tragen. Innerhalb von 30 Euro und 100 EUR kostet der Jahresgebühr zur Abdeckung der besonderen Haftungsrisiken, die der Gesetzgeber nach § 833 BGB festlegt: „Wird durch ein Tier ein Mensch getötet oder der Leib oder die Gesundheit eines Menschen verletzt oder ein Gegenstand kaputt gemacht, so ist derjenige, welcher das Tierische Lebewesen hält, verpflichtet, dem Verletzten den daraus bildenden Verlust zu bezahlen.“

Ihr Ross scheut und verursacht einen Flurschaden. Oder es stößt auf der Stallgasse ein anderes Pferd. Auf keinen Fall auszudenken, welche Schadensersatzforderungen entwickeln können, sobald ein Pferd aus dieser Weide entläuft und einen kapitalen Verkehrsunfall verursacht. Es ist demzufolge unvermeidlich anzuraten, sich mittels jener vergleichsweise wenigen Versicherungsbeitragsleistung gegen hohe Folgeunkosten zu schützen, obgleich die Tierhalterhaftpflicht Pferd für private Eigentümer in keiner Weise zwingend vorgeschrieben ist.

Vor Vertragsabschluss einer Pferde-Haftpflicht lohnt sich ein Preis-Leistungsvergleich. Das Internet bietet diesbezüglich vorzügliche Gelegenheiten. Es gibt Nachlässe für eine Menge Tiere, Abschläge für Gradenbrotpferde, Zuchtstuten oder Fohlen, auch richtet sich der Tarif zufolge dem Einsatz, bspw. als Fahr- oder Turnierpferd. Stellt der Pferdeinhaber seinen Liebling einer Reitbeteiligung oder einem Bereiter zur Verfügung, muss das Fremdreiter-Risiko im Rahmen der Pferde-Versicherung inbegriffen sein. Das Geschlecht des Vierbeiners, eine erdenkliche Selbstbeteiligung, selbst das Reiten ohne Sattel oder mit gebißloser Zäumung kann Auswirkungen auf die Tarifgestaltung haben.

Besitzer können sich also ein angepasstes, zugeschnittenes Paket zusammenschnüren. Vielmals gibt es Nachlässe bei online-Vertragsabschlüssen. Wer seine Tierhalterhaftpflicht Pferd aber möglichst bei dem Versicherungsmakler vor Ort abschließen möchte, sollte sich keinesfalls entziehen, günstigere Vorschläge aus dem World Wide Web zur Sprache zu bringen. In der Regel kommt man dem Kundenkreis hierbei bekanntlich mit einem Angebot entgegen, das tiefer sein kann, als der gebräuchliche Pferdeversicherung -Tarif der betreffenden Gesellschaft.

Sicherer Schutz mit Pferdeversicherung

Für vielerlei Menschen gehören Pferde zu den hochklassigsten Tieren dieser Welt – und Reiten zu einer der aufregendsten Sportarten überhaupt. Ob Turnierreiter auf Springmeisterschaften, Pferderennen, Military oder Dressur, ob fachkundig oder als faszinierter Hobbysportler – die Vielfalt der sportlichen Gegebenheiten mit einem Pferd sind weit gefächert. Um unangenehme Verwunderungen zu vermeiden, können einige Gedanken zur eigenen Absicherung und zum Schutz anderer Leute in keinster Weise schaden, sowie ein Pferd doch einmal nervös wird und Schaden verursacht. Die Gegebenheiten dabei sind allerdings vorhanden – ein Pferd scheut, geht durch und ramponiert einen Zaun oder ein Automobil, ein Kind möchte ein Pferd streicheln und verletzt sich, ein Pferd erschreckt einen Gast, der sich die Bekleidung beschädigt und beschmutzt … Laut dem ergebenden Schaden kann ein solcher Vorfall für den Eigentümer des Pferdes durchaus aufwendig werden. In Folge dessen wurde die gesetzliche Haftung für die Eigentümer von Pferden und zu dessen Sicherheit und zum Schutz des Reiters erarbeitet.

Die Frage ist zuallererst einmal, welchen Sicherheit bietet eine Pferdehaftpflicht und Reiter? Wie jede Haftung auch deckt sie im Großen und Ganzen Schäden ab, die durch das Pferd angerichtet wurden oder sie wehrt untersagte Forderungen ab, die gegenüber dem Inhaber gültig gemacht wurden. Dadurch kann eine Pferdehaftpflicht und Reiter vor finanziellen Ansprüchen sichern, die ihnen gegenüber gültig gemacht wurden und im Extremfall den finanziellen Ruin bedeuten können.

Das Angebot für eine Pferdeversicherung wird mittlerweile immer umfangreicher. Etliche Versicherungsgesellschafter, die im Umfeld der privaten Haftpflichtversicherung gut positioniert sind, verfügen nunmehr auch eine Pferde-Versicherung in ihrem Produktgesamtheit. Für den Versicherten führt dies zu einer großen Sammlung an Produkten mit sehr guten Leistungen für die Pferde-Haftpflichtversicherung bei akzeptablen Preisen. Dieses Angebot hat in den vergangenen Jahren gleichbleibend zugenommen. Direkt bei Online Abschlüssen ist der Preis für die Versicherung recht nützlich, und der Abschluss ist mühelos auch sehr kurzfristig realisierbar.